VR-WunschKredit

Sind Sie wunschlos glücklich?

Die besten Wünsche sind die, die man sich schnell und unkompliziert erfüllen kann. Mit unserem VR-WunschKredit erhalten Sie den finanziellen Freiraum, den Sie für Ihren privaten Konsum brauchen.

VR-WunschKredit, der Privatkredit als Sonderzinsangebot

Ihre Volksbank Delitzsch eG bietet Ihnen den VR-WunschKredit zu einem festen Sollzins von 3,85 % pro Jahr an. Die Monatsraten und die Laufzeit werden individuell vereinbart und machen die Rückzahlung für Sie jederzeit transparent und planbar.

Repräsentatives Beispiel (Konditionen gelten für 2/3 aller Kunden):

  • Nettodarlehensbetrag    5.500,00 Euro
  • Sollzins p.a. (gebunden)    3,85 %
  • Rate (monatlich)    100,00 Euro
  • Laufzeit    63 Monate
  • Ratenschutzpolice*    238,16 Euro
  • Effektiver Jahreszins    5,69 %
  • Gesamtbetrag    6.334,63 Euro

Bonität vorausgesetzt, dieses Angebot ist unverbindlich und freibleibend

* Beitrag für 30-jährigen Kunden, einmalig

Häufige Fragen

Für welche Verwendungszwecke wird der Anschaffungskredit ausgezahlt?

Egal ob neues Auto, neue Möbel oder ein schöner Urlaub – die Auszahlung Ihres Anschaffungskredits erfolgt in der Regel unabhängig von Ihrem persönlichen Verwendungszweck. Sie bestimmen selbst, welche Wünsche Sie sich erfüllen möchten.

Was ist der Sollzinssatz?

Der Sollzinssatz beinhaltet ausschließlich die Zinskosten für die Inanspruchnahme des Anschaffungskredits. 

Was ist der effektive Jahreszins?

Der effektive Jahreszins weist die tatsächlichen Gesamtkosten eines Anschaffungskredits aus. Neben dem Sollzinssatz berücksichtigt der effektive Jahreszins auch alle weiteren, im Zusammenhang mit dem Anschaffungskredit entstehenden Kosten. Der effektive Jahreszins ist deshalb die entscheidende Größe beim Vergleich verschiedener Kreditangebote.

Was ist die SCHUFA?

Die SCHUFA ist die "Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung". Sie liefert ihren Vertragspartnern, wie zum Beispiel Banken, kreditbezogene Informationen über Verbraucher. Die Vertragspartner hingegen übermitteln der SCHUFA bestimmte Daten im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung mit ihren Privatkunden. Die SCHUFA schafft damit die Grundlage für eine sichere Kreditvergabe und schützt Verbraucher so vor potentieller Überschuldung.